+43 (0) 2236 320053- 0
office@cta.at
Cleanroom Technology Austria GmbH

Beschreibung

MOBILES TAV – STERILLUFTVERSORGUNGSSYSTEM

Sterilluftsysteme mit gerichteter Strömung sind oft mobile Geräte, die nur einen bestimmten lokalen Arbeitsbereich frei von Partikeln und Keimen halten. Dies wird mit einer turbulenzarmen Verdrängungsströmung realisiert, die, verglichen mit herkömmlichen Systemen, jedoch eine geringfügig höhere Luftgeschwindigkeit besitzt. Um den reinen Arbeitsbereich (Schutzzone) zu visualisieren, wird mittels vier Linienlaser diese auf das zu schützende Objekt/Arbeitsfläche projiziert. Es ist jedoch zu beachten, dass die effektive Schutzzone mit größer werdenden Abstand (Arbeitsfläche zur Ausblasfläche) abnimmt, da sich in den Randzonen mit der stehenden Raumluft Verwirbelungen bilden.

Systeme die mit Luftleitelementen ausgestattet sind, ermöglichen einen etwas weiteren Abstand bei gleicher effektiven Schutzzone. Die kontaminierte Luft sollte im Bodenbereich angesaugt werden, da dort meist auch die höchste Partikelbelastung ist. Mit dieser Maßnahme erfolgt zusätzlich eine Luftverdünnung im Raum. Ein Vorfilter und HEPA-Filter (mind. H13) sorgen für die Abscheidung von Partikel der Größe 0,3µm. Der Laminarisator harmonisiert den Luftstrom, so dass eine stabile turbulenzarme Verdrängungsströmung ausgeblasen werden kann.

 

Einsatzbereich

Eingesetzt werden solche Systeme bei Prozessen, bei welchen nur eine eingeschränkte Schutzzone erforderlich ist und/oder eine Abschottung durch Wände nicht möglich ist.

Die Effektivität der heutigen TAV-Deckensysteme ist durch die gestiegenen Ansprüche bei Operationen sehr eingeschränkt. C-Bögen, Messgeräte, OP-Leuchten, Patientenwärmesysteme, Trennwände u.v.m. behindern die labile vertikale TAV-Strömung. Das mobile SurgeonAir TAV-Sterilluftversorgungssystem wird im Operationssaal zusätzlich zu bestehenden TAV Deckensystemen mit stabiler, direkter und gerichteter Strömung in Richtung Operationsfeld positioniert und hält mittels einer turbulenzarmen Verdrängungsströmung luftübertragene Keime vom Wundfeld fern. Aufgrund der Kompaktheit des Gerätes eignet es sich auch ideal um kleinere Interventionen in Eingriffsräumen oder Ordinationen unter sterilen Luftbedingungen durchzuführen.

 

.

Infobroschüre

Highlights

  • Mobiles TAV–Sterilluftversorgungssystem – dort wo sie gebraucht wird – Im Operationsfeld!
  • Ideal als Zusatz / Ersatz für TAV-Deckensysteme und zur Erzeugung von Sterilluft im Ambulanten OP (Ordinationen, Eingriffsräume)
  • Absaugung der vom OP-Team abgegebenen Bakterien im Bodenbereich
  • Ideale Positionierung durch höhenverstellbaren & schwenkbaren Ausblaskopf
  • Schutzzonen-Anzeige durch Laserlinien
  • Vergrößerung der Schutzzone durch zusätzlich montierbare Luftschürzen
  • Maximale Sicherheitskontrolle des Sterilluftbereiches durch online Abstands- und Partikelmessung

Funktion

Das System saugt die Bodenluft (wo die meisten vom OP-Team abgegebenen Partikel zu finden sind) über einen Vorfilter nach oben und drückt sie durch den endständigen HEPA Filter H14. Ein Laminarisator garantiert eine stabile, turbulenzarme und gerichtete Strömung. Durch die stufenlose Verstellung des Ausblaskopfes (höhenverstellbar und schwenkbar) wird der optimale Ausblaswinkel zum Wundfeld sichergestellt.

 

Optionen

  • Visualisierung der Schutzzone am OP-Tisch
  • Luftleitschürze
  • Online Partikelmessung
  • Touchscreen
  • Video- u. Audiodokumentation
  • Abstandsmessung
  • Das Gerät entspricht den Normen: ÖNORM H6020, SWKI 99-3, DIN1946-4, HTM 03-01